Startseite

VfL Ecknach II - SV Hrzhausen 1:2

Meldung vom 18.11.19

Das Kollektiv funktioniert in Hrzhausen, da wichtige Spieler fehlen, derzeit besonders gut. Und so lassen sich auch spielstarke Gegner wie vor einer Woche der VfL Ecknach II (2:1-Sieg) oder gestern der TSV Hollenbach II gut in den Griff bekommen. "Der Punkt war absolut verdient - und wir sind auch total zufrieden damit", sagt Abteilungsleiter Richard Fischer, dessen Mannschaft aber zunchst das 0:1 durch Martin Aechter wegstecken musste (36.). Vor allem im zweiten Durchgang kam der SVH dann immer besser in die Partie. Ein "Ping-Pong-Tor", bei dem Marco Stemmer den berblick behielt, fhrte schlielich zum Ausgleich (71.). "Mit ein bisschen Glck gewinnen wir das Spiel aufgrund einer Riesenchance in der Schlussphase sogar noch", sagt Fischer, der jedoch auch zugibt, "dass der TSV Hollenbach II ohne weiteres einen Elfmeter htte bekommen knnen. " Da beides nicht passierte, blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden - und beim guten Eindruck, den der SVH vor allem in Sachen Teamgeist mit in die Pause nimmt.

Quelle: Matthias Vogt, in: Schrobenhausener Zeitung vom 18.11.2019

VfL Ecknach II - SV Hrzhausen 1:2

Meldung vom 11.11.19

Nach einer schwierigen Woche wegen der schweren Verletzung von Topscorer Matthias Rupp konnte man dem SVH ja selbst aus neutraler Sicht nur wnschen, dass es fr ihn bald mit einem Erfolgserlebnis weitergeht. Und ja, der gestrige Auftritt war am Ende nicht nur erfolgreich, sondern laut Abteilungsleiter Richard Fischer sogar "die beste Saisonleistung" seiner Hrzhausener. Vor allem, weil die Gste als echte Einheit auftraten. Rupps Verletzung (Schien- und Wadenbeinbruch) htte es dafr natrlich nicht gebraucht, aber Fischer betont: "Die Mannschaft wurde dadurch vielleicht noch ein bisschen mehr zusammengeschweit. Von der Nummer eins bis zur Nummer fnfzehn war das ein Team, wie eine Familie. " Der "Chef" dieses Teams, Spielertrainer Alexander Gazdag, ging dann mit gutem Beispiel voran, als er nach einem Foul an ihm den Strafsto selbst verwandelte (7.). Kurz darauf erhhte Marco Stemmer auf 2:0 (12.) - und selbst der Anschlusstreffer durch Florian Englhard (21.) brachte den SVH an diesem Tag nicht mehr ins Wanken. Fischers Fazit: "Sowohl sportlich als auch mental war das ein ganz wichtiger Sieg fr uns. "

Quelle: Matthias Vogt, in: Schrobenhausener Zeitung vom 11.11.2019

Laden...

Aktuelle Tabelle

Laden...

SVH bei facebook

Werde auch Mitglied bei der SV Hrzhausen facebook Gruppe
Link:

Impressum :: Datenschutzerklärung :: © copyright seit 2007 SV Hörzhausen