Laden...

Aktuelle Tabelle

Laden...

SVH bei facebook

Werde auch Mitglied bei der SV Hrzhausen facebook Gruppe
Link:

Startseite

SV Hrzhausen - SV Wagenhofen 1:0

Meldung vom 26.09.17

Der SVH ist Tabellenzweiter, holte gestern Nachmittag seinen sechsten Sieg im achten Spiel und dennoch ist Richard Fischer momentan alles andere als zufrieden. Die Lockerheit ist derzeit weg. Es wirkt alles zu verkrampft, beobachtet der Hrzhausener Fuballabteilungsleiter. In Bezug auf das gestrige Spiel muss man Fischer wohl Recht geben: Der SVH bentigte trotz rund 50-mintiger berzahl Berat Uka hatte Gelb-Rot gesehen (42.) nmlich einen (berechtigten) Strafsto, um die Partie in der 88. Minute fr sich zu entscheiden. Symptomatisch: Der Ball flog, geschossen von Matthias Rupp, erst nach dem Kontakt mit beiden Innenpfosten ins gegnerische Netz. Das ist alles Kopfsache, so Fischer zum mhsamen Sieg gegen einen absolut harmlosen Abstiegskandidaten. Wir machen uns momentan selbst das Leben schwer, in dem wir uns selbst zu viel Druck machen, betont Fischer.

Quelle: Matthias Vogt, in: Schrobenhausener Zeitung vom 25.09.2017, Foto: M. Schalk

FC Zell/Bruck - SV Hrzhausen 3:1

Meldung vom 26.09.17

Ob er sich darber freuen knne, dass der SV Waidhofen zumindest ebenso verloren hat? "Nein", sagt Richard Fischer: "Das rgert mich ja fast noch mehr, da wir mit einem Sieg die Tabellenfhrung bernommen htten." Auf dem Weg dorthin scheiterten die Hrzhausener gestern Nachmittag aber vor allem an drei Faktoren. Zum einen an sich selbst, "denn man hat schon im Training unter der Woche gemerkt, dass es nicht mehr ganz so rund luft", beschreibt Fischer. Darber hinaus war der Abteilungsleiter mit der Leistung von Schiedsrichter Ludwig Schmidt alles andere als einverstanden. Anstatt nmlich nach fnf Minuten auf Strafsto fr den SVH zu entscheiden, zeigte dieser Matthias Rupp zunchst Gelb wegen Reklamierens und schlielich Gelb-Rot, als Rupp sich ber die erste Verwarnung beschwerte (5.). "Wenn ein Schiedsrichter einen Fehler macht, ist das eine Sache. Wenn er im Laufe des Spiels aber auch noch Spieler provoziert und beleidigt, geht das gar nicht", rgert sich Fischer. Doch dem nicht genug, denn zum Dritten war da ja noch Zell/Brucks Bright Aikhionbare, der die Hrzhausener mit einem Hattrick fast im Alleingang abschoss (48./59./81.). Fr den SVH traf gestern dagegen nur Fabian Strohmayr (65.). "Ich hoffe, dass uns dieser kleine Dmpfer jetzt wieder wachrttelt", betont Fischer.

Quelle: Matthias Vogt, in: Schrobenhausener Zeitung vom 18.09.2017

Startseite

Aktuelles

Mannschaft

Jugend

Verein

Kontakt

Anfahrt

Links

Impressum :: Anregungen bitte an webmaster :: © copyright 2010 SV Hörzhausen